Es muss nicht immer Soja sein

Lupinengeschnetzeltes eine Alternative zu SojaEiweiß ist wichtig für unseren gesamten Organismus, das ist inzwischen bekannt. Wichtige Eiweißquellen sind z.B. Fleisch, Eier, Quark, Käse und andere tierische Produkte. Neben tierischen gibt es aber auch gute pflanzliche Eiweißquellen wie z.B. Lupineneiweiß. Viele Menschen denken hier zunächst an Sojaerzeugnisse. Wir wollen Ihnen heute zeigen, dass es auch jenseits von Tofu und Co leckere Alternativen gibt, die Sie mit Eiweiß versorgen.

Weiterlesen

Lupinenmehl – die Alternative zu Getreidemehl

Weizenmehl ist in aller Munde, und zwar in Form von Brot, Semmeln, Plätzchen und jeder Form von Gebäck. Nur wenige Hobbybäcker und -köche aber wissen, dass auch Lupinensamen zu Mehl vermahlen werden und eine hervorragende Alternative darstellen. Die Samen enthalten Lupineneiweiß, aber auch viele andere Inhaltsstoffe Weiterlesen

Zehn Dinge, die Sie noch nicht über Lupinen wussten

  • Die Lupine stammt ursprünglich aus Südamerika. Es gibt mehrere hundert Arten von Lupinen, sie blühen blau, lila, pink, weiß, orange, rot oder gelb – manche Sorten auch mehrfarbig!

 

Zehn garantiert eiweißhaltige Lebensmittel

Inzwischen hat es sich herumgesprochen: wer fit sein und bleiben will, wer abnehmen will oder sein Gewicht halten, wer regelmäßig Sport treibt, sollte viel Eiweiß bzw. Protein essen. Im Gegensatz zu kohlenhydratreichem Essen treiben Eiweißmahlzeiten den Blutzucker- bzw. Insulinspiegel nicht hoch und begünstigen so den Abbau körpereigener Fettdepots. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt, täglich pro Kilogramm Körpergewicht 0,8 Gramm Eiweiß zu sich zu nehmen, andere Experten sprechen von bis zu einem Gramm. Das ist aber gar nicht so einfach, schließlich möchte man ja zugleich wenig Kohlenhydrate essen. Geht nicht? Geht doch! Wir zeigen Ihnen hier die Top Ten der Eiweißlieferanten.

Weiterlesen

Warum Eiweiß so wichtig ist

Wie viel Eiweiß brauchen wir?

Wir brauchen Eiweiß für jede einzelne Zelle unseres Körpers. Unsere Organe, Muskeln, Haut und Haar bestehen aus Eiweiß – aber auch das Blut, Enzyme und Hormone. Eiweiß bzw. Protein ist der Grundbaustein unseres Körpers. Eiweiß selbst wiederum besteht aus 20 Aminosäuren, diese sind sozusagen die kleinsten Bausteine. Acht davon sind sogenannte essenzielle Aminosäuren, das bedeutet, der menschliche Körper kann sie nicht selbst herstellen, sie müssen also über die Nahrung, insbesondere durch eiweißreiche Nahrungsmittel aufgenommen werden.

Weiterlesen